Vorschau

Verschoben auf 2022: Bildhauersymposium 2021 (22.07. bis 25.07.2021)

 

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie HIER

 

Äffle ond Pferdle – Die Ausstellung

 

Coronabedingt mit etwas Verspätung, doch schon sehnsüchtig erwartet: Sie kommen! S’Äffle ond s’Pferdle! – Echte Freunde wie die beiden Kultfiguren sind wichtig und wesentlicher Bestandteil eines glücklichen Lebens! Dies belegen sogar wissenschaftliche Studien. Wenn sie uns dann auch noch zum Lachen bringen, ist die Freundschaft perfekt. Ein Grund mehr also, im Jubiläumsjahr zwei urkomische Freunde einzuladen, die viele Menschen zwischen Schwarzwald und Bodensee seit Jahrzehnten mit ihren humorvollen und kernigen Sprüchen zum Schmunzeln bringen und glücklich machen: S’Äffle ond s’Pferdle. Wer die beiden schwäbischen Kultfiguren im Schloss Neuenbürg erleben möchte, sollte sich den Ausstellungstermin schon jetzt in seinen Kalender eintragen.

p

Eröffnung

Sonntag, 25. Juli 2021, 11:00 Uhr

SNBG - S'Äffle ond s'Pferdle

Ausstellungsdauer

25.07. bis 07.11.2021

Öffnungszeiten

Mi – Sa: 13-18 Uhr
So + Feiertage: 10-18 Uhr

Eintritt

4 €, ermäßigt 3 €
Familienkarte: 12 €

Fotowettbewerb mit anschließender Ausstellung

Motto 2021: Wasser

Kaum ein Element ist so lebensnotwendig wie Wasser. Ohne Wasser gäbe es kein Leben auf der Erde. Wasser ist auch die einzige natürlich vorkommende chemische Verbindung, die es in drei unterschiedlichen Formen gibt: flüssig, fest und gasförmig. 

Der Mensch selbst besteht zu 70 % aus dem flüssigen Element, wovon wiederum das menschliche Gehirn sich aus 90% zusammensetzt.

Mit Wasser lässt sich Energie gewinnen, die Moleküle sind Nahrungs-, Transport – und Reinigungsmittel zugleich, Wasser gehört auch zur Kunst – und Freizeitgestaltung.

H2O, so lautet die schlichte chemische Formel für Wasser, ist vielfältig nutzbar und sogar im Universum nachweisbar.

Wasser bedeutet Zukunft. Doch unsere Wasserreserven sind begrenzt.

„Wir sollten lernen, mit unseren Ressourcen sorgfältiger umzugehen,“ betont Museumsleiterin Jacqueline Maltzahn-Redling, die in dem Fotowettbewerb auch die Möglichkeit sieht, für das Thema Wasser und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Sie erhofft sich zusammen mit dem Förderkreis Kultur im Schloss e.V. wieder zahlreiche Teilnehmer*Innen, die sich mit dem Thema künstlerisch, kritisch, spielerisch oder völlig frei auseinandersetzen möchten.

Bis 3. Oktober 2021 kann pro Teilnehmer*In jeweils ein Foto mit den Maßen 20 x 30 cm im Hoch-oder Querformat eingesendet werden an folgende Anschrift: Schloss Neuenbürg, Fotowettbewerb 2021“, Hintere Schlosssteige/Schloss 1, 75305 Neuenbürg.  

Die Fotografien werden, sofern es die Pandemielage erlaubt, ab Ende November in einer Ausstellung im Fürstensaal von Schloss Neuenbürg gezeigt.

Über die Hauptgewinne entscheidet im Oktober eine Jury, bestehend aus externen professionellen Fotografen, dem Förderkreis Kultur im Schloss e.V. und der Museumsleitung von Schloss Neuenbürg.

 

 

p

Eröffnung

wird bekanntgegeben

Gewinnerfoto 2020 – Paarweise

Ausstellungsdauer

November 2021 bis 09.01.2022

Öffnungszeiten

Mi – Sa: 13-18 Uhr
So + Feiertage: 10-18 Uhr

Eintritt

4 €, ermäßigt 3 €
Familienkarte: 12 €

13. Ortszeit Bewegt

 

Die Wanderausstellung zeigt 61 Arbeiten von 39 Künstlerinnen und Künstler aus der Region Nordschwarzwald.

Die „Ortszeit“ ist eine wichtige Plattform für Künstlerinnen und Künstler aus der Region Nordschwarzwald.

Seit 2002 treffen sich Vertreter des Enzkreises, der Landkreise Calw und Freudenstadt sowie der Stadt Pforzheim regelmäßig, um Konzepte für die Kulturregion Nordschwarzwald zu entwickeln. Die Ausstellung „Ortszeit“ hat sich in den vergangenen Jahren und im Rahmen dieser Kooperation zu einem wichtigen Kunstformat der Region weiterentwickelt.  Zunächst in der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis beheimatet (1993), wurde die „Ortszeit“ seit 2001 auch auf die Landkreise Calw und Freudenstadt ausgedehnt.

Die Stationen in diesem Jahr sind:

Stadtmuseum Pforzheim (4. Juli bis 26. September), Kunstverein Oberer Neckar in Horb (2. bis 25. Oktober), Schloss Neuenbürg (28. November bis 9. Januar 2022) , Landratsamt Calw (19. Januar bis 4. März 2022).

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Nastassia Atrakhovich, Samantha Augenstein, Eckhard Bausch, Andre Beutler, Albrecht A. Bopp, Sibylle Burrer, Annette Czopf, Boris Dworschak, Anna Eickhoff, Hildegard Elma, Tamara Gross, Martina Hehl, Tim Herrmann, Karin Hirschle, Christine Huber, Dieter Huthmacher, Barbara Ihme, Peter Jacobi, Sonja Keppler, Svenja Kissmer & Andreas Dannemann, Anja Klafki, Harald Koch, Michael Kriese, Harald Kröner, Klaus Kugler, Johannes Lang, Susanne Michel, Ute Morof, Birgit Rühle, Steffen Schrägle, Ulrich Seibt, Leonard Staigle, Thomas Sterzer, Ilona Trimbacher, Jürgen Vallen, Ulrike Wicke, Barbara Wieland, Sylvia Witzenmann, Monika Ziemer

p

Eröffnung

Sonntag, 28. November 2021

Ausstellungsdauer

28. November 2021 bis 9. Januar 2022

 

Öffnungszeiten

Mi – Sa: 13-18 Uhr
So + Feiertage: 10-18 Uhr

Eintritt

frei