Aktuelle Sonderausstellungen

Das Herz – Kein Scherz!

Johann Christoph Harenberg, Vernünftige und Christliche Gedancken über die Vampirs, 1733 (Auszug)

von Sprecher Michael Huber

06.10.2022, 19:00 Uhr, Eintritt frei

Das Kalte-Herz-Syndrom: Eine Anatomie der Gier. Lesung und Gespräch mit Ulrich Grober, Journalist, Autor und Nachhaltigkeitsexperte. Lassen sich aus Wilhelm Hauff’s Märchenerzählung „Das kalte Herz“ neue Funken schlagen?

Mit Anmeldung info@schloss-neuenbuerg.de

21.10.2022, 19:00 Uhr, Eintritt frei

F!nder-Glück: Die Neuenbürger Autorin Nathalie Janda liest aus ihrem neuen Roman „F!nder-Glück“, in dem sie ihre Heldin durch amüsante Online-Dating-Katastrophen begleitet.

Oktober:

Cooler Herz-Workshop for kids: Mit dem Graffiti-Künstler Sebastian Bauer (farbfehler.art), Genauer Termin wird noch bekanntgegeben

 Vortrag über das Herzorgan, in Planung

Das Herz – Kein Scherz!

26.06. – 06.11.2022

Es kann schmerzen, brechen, rutschen, brennen, begehren und erobern. Manchmal öffnen wir es, greifen es mit den Händen, legen es auf die Zunge oder jemandem zu Füßen. Manchmal wird es uns gestohlen oder auch schwer wie ein Stein: Das Herz, ein Kraftwerk der Natur, ist eben weit mehr als ein pumpendes Organ oder zuckender Hohlmuskel.

Bei den Ägyptern als Sitz der Vernunft, bei den Griechen als Ort des Gewissens verehrt, wurde seit Beginn des Christentums das Herz mit Gefühlen und Gemütsregungen in Verbindung gebracht. Im Mittelalter stand es für Liebe und Tapferkeit, spätestens seit dem 19. Jahrhundert ist es Teil einer Massenkultur geworden.

Als Organ bleibt das menschliche Herz, auch seit der bahnbrechenden Entdeckung des Blutkreislaufs durch William Harvey (1578 – 1657) und der Erfindung des Stethoskops durch René Laennec (1781 – 1826) eine medizinische Herausforderung – bis heute.

Als Symbol hat sich das Herz wie kein anderes Bildzeichen konsequent und über die Kulturgrenzen hinweg behauptet und ist fester Bestandteil unserer Kommunikationsgesellschaft geworden.

Doch Hand auf’s Herz: Wissen Sie, liebe Besucherin, lieber Besucher, woher die typische Herzform ursprünglich stammt? Ab wann wurden Herzen rot dargestellt? Was versteht man eigentlich unter einer Herzbestattung? Woher kommt die Redewendung »ein Herz und eine Seele«? – Und wie kann ein Herz überhaupt brechen?

Finden Sie die Antworten während Ihres Streifzugs durch die vielfältige Welt der Herzen. Viel Vergnügen!

 

 

 

 

Likörflasche 1950er Jahre

Ausstellungsdauer

26.06. 2022 bis 06.11.2022

Öffnungszeiten

Mi-Sa 13 – 18 Uhr
So 10 – 18 Uhr

Di nach Voranmeldung 

Eintritt

4 €, ermäßigt 3 €, Familienkarte 12 €

Kombiticket (Museum + Märchen „Das kalte Herz“ + Sonderausstellung „Das Herz – Kein Scherz!“

7,50 €, erm. 5 €, Familienkarte 19,50 €

Schloss Neuenbürg - Barrierefreiheit