Silberglocken, Blumen, Flitter

Christbaumschmuck aus der Sammlung Maud Pohlmeyer

Vom 14. November bis 6. Januar 2004 zeigt das Museum im Schloss Neuenbürg am Beispiel von zehn Christbäumen die Reichhaltigkeit und regionale Unterschiedlichkeit des Christbaumschmucks im 20. Jahrhundert. Nachdem Christbäume seit dem 19. Jahrhundert zum Mittelpunkt des Weihnachtsfestes geworden waren, widmete man dem Schmuck große Aufmerksamkeit. Je nach aktuellen Vorlieben oder Traditionen hängte man Spielzeugfiguren aus Holz, Zwetschgenmännchen und Rosinenringe, Spanbäumchen und Strohsterne an den Baum. Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch im Info-Verlag, Preis 9,- €. Öffnungszeiten wie Museum.
Eintritt: 2,- €, ermäßigt: 1,- €.